Zurück Back
Dalai Lama

«SOLANGE DIE WELT DIE TIBETISCHE FRAGE NICHT ANGEHT, WERDEN DIE MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN ANHALTEN»

Bürgerrecht Religion Umwelt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Ethik und Religion Natur, Mensch und Gesellschaft

Leben

Lhamo Thondup wurde 1935 als neuntes Kind einer Bauernfamilie in der chinesischen Grenzregion von Amdo geboren. Als Zweijähriger wurde er von tibetischen Mönchen als Wiedergeburt des Dalai Lama erkannt. Lhamo Thondup wurde nach Lhasa gebracht, um dort 16 Jahre lang in Religion ausgebildet zu werden. So wurde er auf seine Rolle als weltliches Oberhaupt der Tibeter und spirituelles Oberhaupt der Buddhisten vorbereitet. Nach dem Einschreiten der Chinesen in Tibet im Jahr 1949 und während der folgenden Jahre wurde die tibetische Bevölkerung unterdrückt. Tausende Tibeter wurden hingerichtet oder verhungerten in Gefängnislagern. Hunderte Klöster, Tempel und andere kulturelle und historische Gebäude wurden geplündert oder zerstört. Um die tibetische Kultur und Identität zu untergraben, zwangen die Chinesen die Tibeter dazu, sich wie Chinesen zu kleiden, als Atheisten (Menschen, die an keinen Gott glauben) zu leben, Bücher zu verbrennen und ihre Vorbilder und Lehrer zu verurteilen, zu erniedrigen, oder sogar zu töten. 1959 floh der Dalai Lama, wie er inzwischen hiess, zusammen mit 80‘000 Tibetern nach Nordindien ins Exil. Er ist seither niemehr nach Tibet zurückgekehrt.

Einsatz für Menschenrechte

Der Dalai Lama regt die Tibeter dazu an, an ihrem Glauben und an ihren Wünschen festzuhalten. Er verlangt, dass diejenigen, die sein Land gestohlen und seine Bevölkerung getötet haben, nicht als Mörder und Diebe betrachtet werden, sondern als Menschen, die Vergebung und Mitgefühl verdienen. Seit 1959 hat er als Anerkennung seiner lebenslangen Botschaft des Friedens, der Gewaltlosigkeit, des interreligiösen Verständnisses, der weltweiten Verantwortung und des Mitgefühls, mehr als 84 Auszeichnungen, Ehrendoktorate und Preise, einschliesslich des Friedensnobelpreises (1989), erhalten. Zudem hat er über 72 Bücher verfasst und beschreibt sich selbst als einfachen buddhistischen Mönch.

Porträt


Kurztext

Gymnasium Kindergarten Primarstufe

Volltext

Gymnasium Sekundarstufe

Aktivitäten


Filtern nach: Gymnasium Sekundarstufe Alle

LEBEN UND WERK DES DALAI LAMA

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Ethik und Religion Natur, Mensch, Gesellschaft Gymnasium Sekundarstufe

Weiterfürende Links


Die persönliche Website des Dalai Lama beinhaltet zahlreiche Links zu seiner Lehrtätigkeit, seinen Mitteilungen sowie zahlreiche Videos und Audio-Dateien.